Rückblick 2021

Chris Conz & Bruno Faist, «Chocolate meets Boogie»

Gaumen- und Ohrenschmaus

Dienstag, 4. Mai 2021 | 20.15 Uhr
Gemeindesaal, Kultur- und Gemeindezentrum Aadorf
 
«Chocolate meets Boogie»

 
Im Rahmen der Kulturbühne 2021 präsentieren wir Ihnen einen Ohren- und Gaumenschmaus der Sonderklasse:
Loslassen, lernen, lachen und geniessen! Wenn sich der Schokoladenexperte Bruno Faist und der international erfolgreiche Jazz- und Boogie Pianist Chris Gonz treffen, schmelzen die Herzen aller Schokolade- und Musikliebhaber! Lernen Sie, wie aus Kakaofrüchten frische Schokolade entsteht und geniessen Sie dazu die virtuosen Klänge des exklusiven Cocoa-Blues und Bitter-Sweet-Boogie. Tauchen Sie ein und geniessen Sie mit allen Sinnen diesen einzigartigen Abend – ganz nach dem Motto «Testen und Tasten»!




Martin O., «o solo io»

Die Stimme

Mittwoch, 5. Mai, 20.15 Uhr
Gemeindesaal, Kultur- und Gemeindezentrum Aadorf
Bar- und Kassenöffnung 19.30 Uhr

«o solo io»

Bereits zum vierten Mal wird unter dem Label LIVEin-AAdorf ein aussergewöhnliches Konzert veranstaltet.
Martin O. gastiert zum ersten Mal in Aadorf und nimmt sein Publikum mit seinem neuen Programm «o solo io» mit auf eine Reise durch stimmungsvolle Klang- und Tonlandschaften bis zum musikalischen Horizont – und darüber hinaus.
Martin O. tritt wie immer solo auf, aber vielschichtiger, vielstimmiger und stimmungsvoller denn je. In seinem neuen Programm «o solo io» dreht der charmant spitzbübische Beatboxer, Loop-Chorsänger, Klangkünstler und poetische Geschichtenerzähler an seinem faszinierenden Stimmen- und Stimmungskaleidoskop, das einem die Ohren und das Herz öffnet: Fette Beats fliessen über in urchigen Jodel oder in ein Stammeslied, das an ein afrikanisches Dorffest erinnert.
Geschichten, die der ganz normale Wahnsinn und die Schönheit des Alltags schreiben, vermischen sich mit Liedern, die zu schmunzeln, lachen, staunen und zu denken geben. «o solo io» ist voller Raum für Überraschungen und spontane Interaktionen mit dem Publikum und begeistert mit einer bunt schillernden One-man-Show – von bodenständig über fein- und hintersinnig bis hin zu urkomisch. Hingehen, hinhören, hin und weg sein.    


Theater Fabula, «Das doppelte Lottchen»

Figurenspiel

Freitag 28. Mai 2021, 20.15 Uhr (65 Min., ohne Pause)
Kleinkunstsaal, Kultur- und Gemeindezentrum Aadorf
Bar- und Kassenöffnung 19.30 Uhr

Die eineiigen Zwillinge Lotti und Luise sind einander noch nie begegnet und lernen sich erst in einem Ferienlager kennen. Um dem Rätsel ihrer Trennung auf die Spur zu kommen, fahren sie am Ende des Sommers beide in der Rolle der jeweils anderen zurück nachhause...
Ein kniffliges Abenteuer beginnt, aber zwei so taffe Mädchen geben nicht auf. Denn: Wer über sich hinauswächst, um ans Ziel zu kommen, der hat sein Ziel schon erreicht.
Zwei Erzählerinnen lassen den Kinderbuchklassiker mit abwechlsungsreichem Figuren- und Schauspiel neu aufleben. Eine wunderbare und rhythmische Geschichte, die Mut macht und Selbstvertrauen gibt.

Co-Produktion Theater fabula! und FigurenTheater St. Gallen


Foto: Theater Fabula, Fotografin: Regina Jäger


Orchester vom See

«Musik der slawischen Seele»

Samstag 26. Juni 2021, 17.00 Uhr
Gemeindesaal, Kultur- und Gemeindezentrum Aadorf
Bar- und Kassenöffnung 16.00 Uhr

Der Abend verspricht Doppelter Genuss: ein frisches, ansteckendes Orchester aus jungen Berufsmusikern sowie Sergej Rachmaninows berühmtes 2. Klavierkonzert mit dem 17-jährigen Pianisten Christian Staub. Umrahmt wird dieses Werk durch die 8. Sinfonie von Antonin Dvořák und durch ein Werk des Wädenswiler Komponisten Fritz Stüssi. Das Orchester setzt sich aus rund 50 Berufsmusikern und aus in Ausbildung befindlichen Musikstudenten (Streicher und Bläser) zusammen. Das Durchschnittsalter beträgt 29 Jahre. Die Förderung von jungen Musikern ist ein zentrales Anliegen des Orchesters. Das Orchester vom See bietet jungen Berufsmusikern und Musikstudenten eine Brücke vom Musikstudium hin zum Mitglied eines der grossen Orchester (Tonhalle Zürich, Philharmonia Zürich, Shanghai Symphony Orchestra, Melbourne Symphony Orchestra, etc.) bzw. zu einer Solistenkarriere.

Solist: Christian Staub, Klavier
Leitung: Dominic Limburg

Co-Veranstaltung: Orchester vom See / Hänkiturm Classics / GONG Kulturveranstalter

Wichtige Hinweise:
Ticketverkauf über www.ticketino.ch
Preise: Kat. I CHF 50, Kat. II CHF 30, Schüler und Studenten CHF 20
GONG-Mitglieder erhalten eine Ermässigung von Fr. 10.- , nur über Online-Reservation: oder an der GONG-Vorverkaufsstelle, GONG-Vorverkaufstart: 1. Juni 2021

Dominic Limburg / Chefdirigent

Christian Staub / Klavier

Christian Staub / Klavier